Freiwillige Feuerwehr Kelchsau

Freiwillige Feuerwehr Kelchsau

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Aktuelle Alarmierungen LFV Tirol

Am vergangenen Freitag, den 13. März 2015 fand die 105. Jahreshauptversammlung von der Freiwilligen Feuerwehr Kelchsau statt. Gegen 19:30 Uhr eröffnete unser Kommandant, welcher auch gleichzeitig Abschnittskommandant vom Abschnitt Brixental ist, die Volllversammlung und konnte dazu neben 54 Feuerwehrmitglieder (38 Aktive, 5 Reservisten und 11 Jugendfeuerwehrmitglieder), Herrn Bürgermeister Paul Sieberer, Bezirksfeuerwehrkommandant Karl Meusburger, Altbürgermeister und Ehrenmitglied Karl Huber sowie zahlreiche Vereinsobmänner und Ehrengäste namentlich begrüßen. In diesem Zuge wurde auch die Beschlussfähigkeit festgestellt. Diese war, wie wie schon oben genannt, mit 38 Aktiven Mitgliedern gegeben.

Anschließend kamen wir zu Punkt 2 auf der Tagesordnungsliste. Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder. Hierbei gedachten wir an Anna Fuchs, langjähriges unterstützendes Mitglied von der Freiwilligen Feuerwehr Kelchsau und Gattin von ABI Außer Dienst Josef Fuchs (Stoana Sepp), welche im Jahr 2014 verstorben ist.

Darauf folgten die Berichte von unserem Kassier, Jugendbetreuer, Gerätewart, Obermaschinisten, Atemschutzbeauftragten und dem Kommandanten. Im Bericht vom Kommandanten konnten wir auf 20 Einsätze (2 Brandeinsätze, 16 technische Einsätze und 2 Brandsicherheitswache), 42 Übungen (1 Atemschutzübung, 1 Begehung, 20 Feuerwehrjugendübungen, 3 Gemeinschaftsübungen, 14 Gesamtübungen, 1 Gruppenübung und 2 Schulungen) sowie 97 sonstige Tätigkeiten zurück blicken. Somit haben wir im vergangenen Jahr insgesamt 159 Tätigkeiten absolviert. Der Zeitaufwand dafür betrug 3696 Stunden. 1198 Mitglieder waren dabei im Einsatz. Besonders hervorgehoben wurden hierbei die zahlreichen Hochwassereinsätze vom vergangenen Jahr. Diese haben den Bezirk Kitzbühel, insbesondere die Kelchsau, besonders getroffen. Dabei konnte unsere Wehr wieder ihre ganze Schlagkraft unter Beweis stellen und auch der Bevölkerung aufzeigen, dass eine solche Einrichtung nicht nur Gelder von der Öffentlichkeit verschlingt, sondern im Gegenzug auch einen extrem wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung leistet. Seitens der Übungen war die Waldbrandübung, bei der auch ein Hubschrauber beteiligt war, der Höhepunkt der vergangenen Übungssaison. Für diese bekamen wir zahlreiche Lobende und Dankende Worte ausgesprochen. Zurzeit haben wir einen Mitgliederstand von 74 Mitglieder. Dieser setzt sich aus 46 aktive Mitglieder, 17 Reservisten und 11 Jugendfeuerwehrmitglieder zusammen. Dies sei für eine kleine Feuerwehr wie die unsere recht zufriedenstellend, so der Kommandant. Des Weiteren wurden von den Mitgliedern 19 Lehrgänge im Jahr 2014 absolviert.

Sicherlich einer der Höhepunkte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung war der Tagesordnungspunkt 5. Ehrungen. Dafür wurde unser Bürgermeister Paul Sieberer sowie der Bezirksfeuerwehrkommandant Karl Meusburger herausgebeten, welche anschließend die "Ehrung" vornahmen. Geehrt wurde folgendes Mitglied:

  • ABI Hanspeter Wurzrainer für 25 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehr und Rettungswesen

Bei den Anpsrachen der Ehrengäste wurde uns für die ständige Einsatzbereitschaft gedankt. Des Weiteren wünschten sie uns wenig Einsätze. Sollte es zu Einsätzen kommen mögen wir alle wieder Wohlbehütet und Gesund nach Hause kommen. Zahlreiche Gratulationsworte und Dankesworte ergingen an unseren Kommandanten für seine Ehrung und für seine tatkräftige Mithilfe im Bezirksfeuerwehrverband.

Gegen 21:30 Uhr beendete unser Kommandant die 105. Jahreshauptversammlung mit einem "Gut Heil" und lud anschließend zum gemütlichen Teil im Gasthof Fuchswirt ein. Bei Speiß und Trank liesen wir den Feuerwehrabend noch einmal Revue passieren und traten anschließend mehr oder weniger früh den Heimweg an.

 

 
 
Powered by Phoca Gallery
365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag; Rund um die Uhr im Einsatz für Sie. Ihre Freiwilligen Feuerwehren.